Weihnachtsgruß

(c) Fotolia Datei 126623831
Wir wünschen allen Mitgliedern und Besuchern unserer Internetseite ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest.

Herzlich danken wir Ihnen für Unterstützung, Begleitung und Zusammenarbeit und wünschen Ihnen, 
dass Sie im Kreis Ihrer Lieben den Geist der Weihnacht finden und feiern können.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Bernd Uwe Althaus
Bundesvorsitzender   


Start für die Tarifverhandlungen 2017


(c) dbb - Jan Brenner 
Durch Bundestarifkommission und Bundesvorstand des dbb wurden am  14.12.2016 - parallel zu Beratungen bei ver.di die Tarifforderungen für die 2017er Verhandlungsrunden verabschiedet.

Auf der Seite des ebb können Interessenten das aktuelle Flugblatt unter dem Titel "Einkommensrunde 2017 mit den Ländern - Nachholebedarf bei Geld und Struktur" herunterladen.

Detailinformationen zu den Tarifforderungen
Flugblatt
 
Über ihre Mitgliedschaft in der Bundestarifkommission sowie im Bundesvorstand des ebb ist die KEG aktiv in die Zielfindung unserer Spitzenorganisation eingebunden. "Die Forderungen wurden mit Augenmaß aufgestellt und tragen dafür Sorge, dass die Bediensteten im Öffentlichen Dienst nicht von der Gesamtentwicklung abgekoppelt werden", betonte der Bundesvorsitzende, Dr. Bernd Uwe Althaus, am 14. Dezember in Berlin.
 

(c) Marco Urban

KEG ist Kooperationspartner beim Bildungssymposium 2017 in Zug

Hinweise zur inhaltlichen Ausrichtung und für KEG-Teilnehmer

 Im September 2017 ist die KEG Deutschlands wieder Kooperationspartner des Bildungs- und Schulleitungssymposiums in Zug (Schweiz). Die Veranstaltung findet dort vom 6. bis 8. September 2017 statt. Alle Informationen sind aktuell über die Internetseite www.bildungssymposium.net abrufbar. Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber lädt nun schon zum siebten Symposium ein, eingebettet in eine wissenschaftliche, internationale Vorkonferenz und ein Wissenschaftsforum nach Beendigung des Symposiums. 
  
Weiter

Bundesvorstand stellt Weichen für die Arbeit im Jahr 2017

Hinweise auf Termine im Jahr 2017

 Der Bundesvorstand der KEG stellte in seiner Herbstvollversammlung am 11. und 12. November 2016 die Weichen für die Verbandsarbeit im Jahr 2017. 
Den Start für das Jahr begleiten die Präsidiumsmitglieder mit der dbb-Jahrestagung am 8. und 9. Januar 2017 in Köln. "Aus Köln kommen wir mit den richtigen Impulsen, insbesondere für die anstehenden Tarifverhandlungen im Jahr", sagte der Bundesvorsitzende der KEG in Fulda. 
Die Regionalkonferenz - eine Veranstaltungsreihe mit Tradition - findet 2017 mit den Landesverbänden von NRW, Hessen, RP/Saarland und BW in Mainz statt. Gemeinsam mit dem Bundespräsidium werden hier die regionalen Besonderheiten der Verbandsarbeit in diesen Bundesländern besprochen. 
Der inhaltliche Höhepunkt auf Bundesebene wird sicher im Jahr 2017 wieder die Bundesfachtagung in Erfurt sein. Anfang 2017 wird diese Tagung ausgeschrieben und dann heißt es, schnell über die Landesvorstände anmelden: Die Anzahl der Plätze ist wieder auf 100 begrenzt.  
 

Digitale Entwicklung für Schulen

KEG freut sich über die Pläne, warnt aber vor Euphorie

  Die Bundesbildungsministerin hat Pläne angekündigt, gemeinsam zwischen Bund und Ländern ein fünf-Milliarden-Paket für die digitale Ausstattung von Schulen zu schnüren. Diese Pläne werden durch die KEG Deutschland grundsätzlich begrüßt. "Wir fordern seit langem eine angemessene Finanzierung der Medienausstattung von Schulen", betont der Bundesvorsitzend der KEG hierzu. Allein mit Milliarden für die Ausstattung ist es aber nicht getan. 
Nachhaltige Entwicklungen in diesem Bereich benötigen neben Mitteln für Ausstattung auch Konzepte, mit denen die Chancen und Gefahren der Digitalisierung im Bildungsbereich begleitet und schulisch umgesetzt werden müssen. "Diese sind in Deutschland ebenso stiefmütterlich behandelt worden, wie eine Verankerung in der Lehrerbildung und Lehrerfortbildung", sagte Althaus hierzu in einer Pressemitteilung. Derzeit korrespondieren die Möglichkeiten der Arbeit in Schulen mit dem Engagement der jeweiligen Schulträger und mancherorts in Abhängigkeit von der Leistungsfähigkeit der Schulfördervereine. Das ist muss dringend verändert werden und die KEG unterstützt deshalb die Idee von Frau Ministerin Wanka.    
 

Zukunft des Religionsunterrichts

KEG D nimmt aktiv an der Diskussion teil

 
(Dr. Bernd Uwe Althaus
Bundesvorsitzender der KEG)
Religionsunterricht war den Vätern des Grundgesetzes so wichtig, dass sie ihn als "ordentliches Lehrfach" in Artikel 7, Absatz 3 des Grundgesetzes aufgenommen haben. Wie sieht es aber mit der Gestaltung des Religionsunterrichts aus - mit seiner Stellung, seiner Organisation und inhaltlichen Gestaltung in der Schule im Jahr 2016 oder mit Blick auf die nächsten Jahre? Welchen Gestaltungsrahmen geben ihm die Schulgesetze in den einzelnen Bundesländern? 

Diese Fragen stellen sich und sind mit Blick auf Ost und West, Nord und Süd sehr differenziert zu beantworten. Die Beantwortung der entscheidenden Frage ist aber eine sehr persönliche. Wie wichtig ist mir der Religionsunterricht, für meine Kinder in unserer Schule?  
Deutsche Bischofskonferenz, EKD und ZdK beschäftigen sich aktuell wieder mit den genannten Fragen, suchen nach Wegen der Kooperation und der Rolle des Religionsunterrichts im Fächerkanon einer Schule - auch seiner Rolle für die Schulentwicklung von Schule. Die KEG D nimmt aktiv an dieser Diskussion teil, ist in Arbeitsprozessen eingebunden und wird sich auch verbandsintern positionieren. Interessenten sind eingeladen, sich aktiv in unsere Arbeit einzubringen und ihre Positionen beizutragen.   
 

Präsidium und Arbeitskreise tagen in Fulda

Auftakt in das neue Schuljahr und die Arbeitsetappe für die KEG D

 Am 23. und 24. September 2016 tagte in Fulda das Bundespräsidium der Katholische Erziehergemeinschaft Deutschlands zum ersten Mal nach der Sommerpause. Eine Besonderheit dieses Treffens war, dass parallel zum Bundespräsidium die Arbeitskreise Lehrer und Sozialpädagogik in Fulda tagten. Diese Vereinbarung hatten der Bundesvorsitzende und die beiden Arbeitskreisleiter auf den Bundesdelegiertentag in Paderborn getroffen. Um das Ergebnis gleich vorwegzunehmen – alle drei Gremien waren überzeugt davon, dass eine regelmäßige Zusammenkunft mit parallelen Arbeitsphasen und gemeinsam Abstimmungsrunden gut und wichtig sind. 

Bundesvorstandsmitglied zum Wert von Bildung

Manfred Mahlstedt berichtet zu Bildungsthemen

 Bildung verpflichtet!

Wer Menschen oder eine Institution verlässt, ist versucht, den Zurückbleibenden gute Wünsche zu hinterlassen. Das könnte man auch mit dem Bildungswesen machen, und vor allem mit denen, die in ihm lernen oder ausgebildet werden. Das klassische Bonmot: „Werde, der du bist!“ könnte so ein Abschiedssatz sein. Das will doch heißen: Du Schülerin oder Schüler, du Erzieherin oder Erzieher, du Lehrerin oder Lehrer und vielleicht sogar du Bildungspolitikerin oder Bildungspolitiker und ihr Eltern seid doch eigentlich schon etwas, aber es tritt nicht zutage. Das Eigentliche an ihr ist in dir noch nicht geworden, was es sein könnte.
 
Weiter

Geistlicher Beirat der KEG verstorben

 
Die KEG Deutschlands trauert um ihren Geistlichen Beirat, Herrn Prof. Dr. Ehrenfried Schulz. Er verstarb am 31.07.2016 nach kurzer Krankheit.

Prof. Schulz begleitete unseren Verband über viele Jahre. Er war uns Berater und Freund, bereicherte unsere Verbandsarbeit durch seine geistlichen Impulse und seine Persönlichkeit. So hinterlässt er seine prägenden Spuren in unserem Bundesverband und in zahlreichen Landesverbänden, die er durch seine Arbeit ebenfalls aktiv unterstützte.

In dankbarer Erinnerung 

Dr. Bernd Uwe Althaus
Bundesvorsitzender

 
  

AGKOD Sitzung mit ZdK Präsident Sternberg

Nach inhaltlichem Einstieg geht die Delegiertentagung am 2. Tag an die satzungsgemäßen Aufgaben

 Der Statutenteil der AGKOD-Tagung wurde durch den Präsidenten des ZdK, Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg für ein Grußwort genutzt. Der Präsident sprach sprach deutlich aus, dass das Wort "gemeinsam Kirche sein" nur in Gemeinsamkeit von Amtskirche und Verbänden sowie engagierten Persönlichkeiten gelingen kann.
Der Präsident zog unter Beifall der Delegierten eine sehr positive Bilanz vom 100. Katholikentag in Leipzig. 
 (c) Dr. Bernd Uwe Althaus 

« vorherige Seite [ 1 2 3 4 ] nächste Seite »

KEG-Deutschland - Rubrik: Startseite

(c) Katholische Erziehergemeinschaft Deutschlands-2017